Automatische Abrechnungsprozesse für E-Mobility Provider

Ab unserem Business-Paket steht Ihnen das umfangreiche Kunden- und Vertragsmanagement (CRM) der chargecloud für eine unbegrenzte Kundenzahl zur Verfügung. Dieses Modul beinhaltet alle notwendigen Funktionen für “E-Mobility Service Provider” (EMP) inklusive Tarifierung, automatischer Rechnungsstellung und Zahlungswesen.

Als Preisbestandteile sind eine Pauschale pro Ladevorgang, einen verbrauchsabhängiger Tarif pro Zeiteinheit oder geladener kWh frei definierbar und alle drei Varianten beliebig miteinander kombinierbar. Abhängigkeiten vom Wochentag und der Uhrzeit können ebenfalls berücksichtigt werden, sodass z.B. Laternen-Lader über Nacht keine Parkgebühr entrichten müssen. Über eine Produktmatrix aus Standortgruppen, Kundengruppen und Preisstellungen, können Sie Ihre Tarife individuell auf lokale Standortanforderungen und Ihre Kunden anpassen.

Mit der revisionssicheren, digitalen Kundenakte behalten Sie stets den Überblick über Ihren Kundenbestand und jede einzelne Vertragsbeziehung. Alle kunden- und vertragsbezogenen Informationen laufen hier an zentraler Stelle zusammen, inklusive aller Ladevorgänge und Rechnungen des Kunden sowie einem Digitalarchiv.

 

HIGHLIGHTS

Mit der digitalen Kundenakte behalten Sie stets den Überblick über Ihren Kundenbestand und jede einzelne Vertragsbeziehung. Alle kunden- und vertragsbezogenen Informationen laufen hier an zentraler Stelle zusammen.
Ihre Tarife für Ladevorgänge können Sie flexibel aus folgenden Preiskomponenten zusammenstellen:
  • Pauschale je Ladevorgang (bzw. Start-Pauschale, Flatrate)
  • Strombezug (kWh)
  • Standzeit (je angefangener Minute) abhängig von Wochentag und Uhrzeit
Letzteres ermöglicht Ihnen faire Tarife für Parkzonen, z.B. mit Abrechnung nach Zeit nur von 8 bis 18 Uhr an Wochentagen und zur restlichen Zeit lediglich kWh-Abrechnung. Mit einer flexiblen Produktmatrix aus Standorten, Kundengruppen und Preisstellungen können Sie Ihre Tarife individuell auf die Standortbedingungen vor Ort und Ihre verschiedenen Kunden zuschneiden. Eine voll eichrechtskonforme Lösung befindet sich gemeinsam mit MENNEKES aktuell in der Entwicklung.

Erzeugte Rechnungen werden auf dem zugehörigen Vertragskonto gebucht und die resultierenden Forderungen zum Einzug an das Modul Zahlungsverkehr übergeben. Letzteres erfolgt zeitverzögert nach dem Versand des Rechnungsdokuments.

chargecloud steuert die Zahlläufe sowohl für Kunden, die am Lastschriftverfahren teilnehmen, als auch für Kunden mit alternativen Zahlungsarten. Hierzu gehört neben der Generierung von SEPA-Zahlungsanweisungen auch die automatische Verbuchung aller Zahlungen aus den digitalen Kontoauszügen (MT940).

Alle für die Hauptbuchführung relevanten und in chargecloud gebuchten Daten können periodisch über CSV-Exporte an Ihre Hauptbuchhaltung übergeben werden.

Über die direkte Anbindung an einen BaFin-zertifizierten Zahlungsdienstleister können Finanztransaktionen per Kreditkarte voll-automatisch ausgeführt werden. Ihre Umsätze werden monatlich automatisch vom Zahlungsdienstleister ausbezahlt.

Kostenpflichtige Ladevorgänge Ihrer Vertragskunden werden in der chargecloud automatisch auf das zugehörige Vertragskonto gebucht und können in von Ihnen wählbaren Rhythmus (wöchentlich, monatlich, quartalsweise oder halbjährlich) automatisch in Rechnung gestellt werden.

Sie müssen hierfür lediglich einen eigenen SMTP-Mailserver bereitstellen und ein Rechnungstemplate im docx-Format nach Ihren eigenen Layout-Vorgaben hinterlegen. Hieraus generiert chargecloud automatisch PDF-Belege, welche im Vertragskonto (z.B. in der App) und im Digitalarchiv hinterlegt werden sowie per E-Mail an den Kunden geschickt werden.

Das in der chargecloud integrierte Digitalarchiv wird für die Speicherung aller Dokumente und Dateien verwendet. Alle im Digitalarchiv gespeicherten Dateien werden dem zugehörigen Vorgang zugeordnet und sind später an der entsprechenden Stelle, etwa in der Kundenakte, direkt wieder aufrufbar.

 

Anfrage senden