charge.green Zusatzerlöse mit Ladestrom generieren

Mit dem chargecloud Service charge.green unterstützen wir Ladestationsbetreiber bei der Vermarktung Ihrer THG-Minderungsquoten. Nutzen Sie Ihre CO2-Einsparungen durch Ladestrom, um Zusatzerlöse zu generieren und dabei einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Martin sattler n Ld Zt9 PWXQ4 unsplash

Was ist die THG-Quote?

THG ist die Abkürzung für Treibhausgasemissionen, die bekanntlich vor allem von Mineralölkonzernen durch den Verkauf von konventionellen Kraftstoffen verursacht werden. Um den Bestrebungen der Bundesregierung gerecht zu werden und die Treibhausgasemissionen im Verkehr zu reduzieren, wurden bereits verschiedene rechtliche Maßnahmen ergriffen, wie zum Beispiel die Treibhausgas-Minderungsquote (s. § 37a Bundes-Immissionsschutzgesetz).
Diese Quote verpflichtet Mineralölkonzerne seit 2015 dazu, Ihre Emissionen um einen Referenzwert von 6% zu verringern und emissionsärmere Alternativen zu fördern.
Da die Erfüllung dieser Vorgaben allein durch die Beimischung von Biokraftstoffen kaum zu erreichen sind, können quotenverpflichtete Unternehmen durch den Aufkauf von THG-Minderungsquoten vorgegebene Ziele erreichen. Diese Quoten werden von Unternehmen gestellt, welche CO2-Einsparungen im Verkehr erzielen.

Seit 2018 kann auch der Ladestrom für E-Fahrzeuge für den THG-Minderungsquoten-Handel genutzt werden - Sie als Ladestationsbetreiber können somit davon profitieren.

charge.green

Treibhausgas-Quotenhandel

Charge green

Mit unserem Service charge.green unterstützen wir Sie dabei, Ihre THG-Minderungsquoten erfolgreich zu vermarkten und dadurch einfache Zusatzerlöse zu generieren.

Sie können sich dabei zurücklehnen und sich Ihrem Kerngeschäft widmen. Wir haben alles für Sie im Blick und kümmern uns um die Abwicklung aller Formalitäten und Abläufe:

  • Vermarktung Ihrer THG-Quote
  • Meldungen an das Umweltbundesamt und Hauptzollamt
  • Abwicklung der Vertragsmodalitäten
  • Koordination der Abläufe

Ihre Vorteile

Zusatzerlöse generieren, ohne Mehraufwand.

  • Zusätzliche Einnahmequelle für Ladesäulenbetreiber bei minimalem Aufwand
  • Keine Einrichtungs- sowie laufenden Kosten
  • Komplette Abwicklung der Quotenvermarktung und -übertragung
  • Strommengen von öffentlichen sowie nicht-öffentlichen Ladepunkten nutzbar
  • Ökostrom ist nicht zwingend notwendig, Graustrom hinreichend entsprechend den aktuellen gesetzlichen Grundlagen
Diese Website verwendet Cookies
Einige dieser Cookies sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.
  • Wesentliche Funktionen Cookies dieser Kategorie sind für die Grundfunktionen der Website erforderlich. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.